Übersprungnavigation

Allgemeine Geschäftsbedingungen
für unsere Kurse und Seminare

Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen der Montessori 21 UG (haftungsbeschr.) und den Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmern. Soweit die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nichts Abweichendes vorsehen, gelten ergänzend die Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs. Über die AGB hinaus gehende ergänzende mündliche Absprachen sind unwirksam.

Anmeldung/Bezahlung
Der Vertrag mit der Montessori 21 UG kommt mit der Anmeldung zustande. Die Anmeldung ist verbindlich, wenn sie über das Anmeldeformular auf der Homepage erfolgt ist bzw. mit dem ausgefüllten Anmeldeformular mit Abbuchungsermächtigung per Fax an die Montessori 21 UG geschickt worden ist und dieTeilnehmerin / der Teilnehmer eine Anmeldebestätigung erhalten hat. Die Kurs- bzw. Seminargebühr wird zu den in der Kursausschreibung angegebenen Zeiten abgebucht. Die Rechnung wird in einem elektronischen Format per Email an den Teilnehmer versandt, wenn der Teilnehmer laut Anmeldeformular zustimmt. Der Teilnehmer ist verpflichtet, Änderungen der angegebenen Bankverbindung rechtzeitig mitzuteilen. Wird eine per Lastschrift eingezogene Teilnehmergebühr zurückgebucht, wird dafür eine Pauschale von 10 € berechnet, für darauf folgende Mahnungen Pauschale von jeweils 15€.

Rücktritt
Angemeldete Teilnehmer können ohne Angabe von Gründen bis 6 Wochen vor Kursbeginn schriftlich per Fax, Post oder E-Mail zurücktreten. Es wird eine Bearbeitungsgebühr von 100,00 € erhoben. Bei Rücktritt im Zeitraum von 6-2 Wochen vor Kursbeginn wird die halbe, danach die volle Kurs- oder Seminargebühr fällig. Entscheidend ist der Eingang des Schreibens.
Die Kurs- oder Seminargebühr wird erstattet, wenn die betreffende Veranstaltung ausfällt bzw. wenn der absagende Teilnehmer die Anmeldung eines Ersatzteilnehmers vorlegt.

Nachweis der Teilnahme
Der Ausschreibung entsprechend werden die Kurs wird mit einem Diplom oder Zertifikat abgeschlossen. Für die Seminare erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung.

Haftung
Kann eine Veranstaltung infolge höherer Gewalt nicht stattfinden, so ist jegliche Haftung durch die Montessori 21 UG ausgeschlossen. Bei Ausfall der Veranstaltung aus anderen Gründen, insbesondere bei Erkrankung der Kursleitung, beschränkt sich die Haftung auf die Höhe der Kursgebühr. Die Kursleitung haftet nicht, wenn eine Teilnehmerin / ein Teilnehmer bei einer Veranstaltung oder auf dem Weg zur und von der Veranstaltungsstätte einen Unfall oder Schaden erleidet (z. B. durch Abhandenkommen privater Gegenstände, durch Verschmutzung von Kleidung). Die Haftung ist grundsätzlich ausgeschlossen, wenn einem geschädigten Teilnehmer ein unmittelbarer Anspruch gegenüber einem Dritten zusteht.

Erfüllungsort und Gerichtsstand
Vertraglicher Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Ansprüche aus dem Teilnehmervertrag ist München.

Inkrafttreten
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten am 05.04.2011 in Kraft.