2 TAGE SEMINAR BEWEGUNGSENTWICKLUNG:
Die freie Bewegungsentwicklung der Kinder von 0-6 Jahren

Erfahrungen mit Pikler-Hengstenberg-Geräten in Krippe und Kindergarten

2 TAGE SEMINAR BEWEGUNGSENTWICKLUNG:
Die freie Bewegungsentwicklung der Kinder von 0-6 Jahren

Erfahrungen mit Pikler-Hengstenberg-Geräten in Krippe und Kindergarten

Kinder verspüren von Anfang an und unaufhörlich den inneren Drang sich zu bewegen. Das Alter von 0-6 Jahren ist die sensible Phase für den Bewegungsaufbau! Doch wie können wir die Kinder dabei bestmöglich im Sinne von „hilf mir, es selbst zu tun“ unterstützen?

Durch Inputs, Selbsterfahrung, Filme und Fotos erlangen die KursteilnehmerInnen in diesem zweitägigen Seminar ein umfangreiches Wissen zur Unterstützung der Bewegungsentwicklung der Kinder.

  1. Seminartag: Bewegungsentwicklung von Kindern unter 3 Jahren

Wir erarbeiten uns

  • Kenntnis und Verständnis für die basalen Bedürfnisse des jungen Kindes sowie für die Entwicklungsbesonderheiten des Kindes unter 3 Jahren
  • das Verständnis für die Stufen der Bewegungsentwicklung nach Emmi Pikler
  • Kenntnisse zu den für das Alter geeigneten Bewegungselementen
  • das Verständnis für den Zusammenhang von freier Bewegungsentwicklung und Spieltätigkeit
  • Kenntnisse für den Aufbau einer für die freie Bewegungsentwicklung vorbereiteten Umgebung, in Verbindung mit Montessori-Prinzipien.

Außerdem beschäftigen wir uns mit der Haltung und den Aufgaben der Pädagog:in und damit, ob, wann und wie ich als Pädagog:in einzelne Kinder in ihrer Bewegungsentwicklung unterstützen kann.

Und wir finden heraus, wann und wie der Übergang zu isolierten Bewegungsangeboten für Kinder sinnvoll ist (z.B. Bewegungsbaustelle mit Hengstenberg-Geräten).

  1. Seminartag: Bewegungsentwicklung von 3-6 jährigen Kindern

Wir erarbeiten uns

  • Kenntnisse zu den für dieses Alter geeigneten Bewegungsmaterialien
  • das Verständnis zum Stellenwert der Arbeit mit den Hengstenbergmaterialien in der ganzheitlichen Entwicklung des Kindes
  • Kenntnisse zum Aufbau einer für die freie Bewegungsentwicklung vorbereiteten Umgebung, in Verbindung mit Montessori-Prinzipien und darüber hinaus beschäftigen uns wir auch hierbei mit der Haltung und den Aufgaben als Pädagog:in.

Darüber hinaus beschäftigen wir uns damit, welche Auswirkungen das „Klettern“ auf die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes hat.

Abschließend bauen die Teilnehmer:innen unterschiedliche Bewegungsbaustellen für bestimmte Kinder aus den jeweiligen Einrichtungen auf (Übung zur Umsetzung).

Die Teilnehmer:innen haben auch die Möglichkeit, die Kindernest- und Kindergartengruppe des integrativen Montessori 21 Kinderhauses zu besichtigen.